Energietipp Stadtwerke: Sonne draußen halten

Wenn im Sommer draußen die Temperaturen steigen, wird es auch in vielen Häusern und Wohnungen schnell unerträglich warm. Wer die Sonne gar nicht erst herein lässt, kann zu Hause aber wieder durchatmen.Ein besonders guter Schutz sind außenliegende Rollläden. Diese lassen sich auch nachträglich einbauen. Dafür gibt es sogar Fördermittel: Die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) bezuschusst den Einbau über ihr Programm „Effizient Sanieren.“ Darüber stellt sie auch Mittel für die Gebäudedämmung zur Verfügung: Was im Winter die Wärme drin hält, trägt im Sommer natürlich auch dazu bei, sie draußen zu halten.

Die Fenster und Türen sollten tagsüber möglichst geschlossen bleiben. Erst zum Abend, wenn die Sonne untergegangen und die Temperatur gesunken ist, sollte für ordentlich Durchzug gesorgt werden. Gleiches gilt auch für die frühen Morgenstunden.

Wird es allzu unerträglich, kann der Einsatz einer Klimaanlage Linderung verschaffen. Das schlägt sich allerdings meist auf der Stromrechnung nieder. Vor allem Monoblockgeräte verbrauchen viel Energie. So genannte Splitgeräte sind zwar teurer, arbeiten dafür aber effizienter. Generell empfiehlt es sich, bei der Anschaffung von Klimageräten auf die Effizienzklasse zu achten und die Leistung passend zum Raum zu wählen.

Besonders günstig und stromsparend sind Ventilatoren. Allerdings sorgen sie auch lediglich für Luftbewegung im Raum. Die Temperatur senken sie dabei nicht.Energiespartipps unter: http://www.hertener-stadtwerke.de/service/kundenservice/energieberatung/index.html

Quelle: Pressedienst Hertener Stadtwerke 07. Juli 2015, 18:25 Uhr

Liebe Leser von halloherten,

wir - die Redaktion von halloherne, halloherten und hallorecklinghausen - stellen unsere Arbeit für das Portal halloherten ein. Vorerst.
Derzeit arbeiten wir an einem neuen Konzept für lokale Nachrichtenportale, das zunächst auf halloherne verwirklicht wird. Auf dieses Ziel konzentrieren wir jetzt alle Kräfte. Sobald das in Herne funktioniert, kommen wir zurück nach Herten.

weiter auf halloherten... weiter zu halloherne...