Neptun im Schlosspark

Das neue Klettergerüst im Schlosspark.Foto: Heinz-Jürgen BourichterAufbau des neuen Klettergerüstes im Schlosspark.

3400 Kilogramm wiegt es und misst 13 mal 13 mal 9,2 Meter. Verbaut werden in und an ihm 500 Meter verzinkte und pulverbeschichtete Edelstahlrohre, 66 Verbindungskugeln, 5 Netze und 1840 Meter Seil. Die Rede ist von dem neuen Klettergerüst - Neptun XXL - im Schlosspark. Seit Dienstag (21.7.2015) bauen Mitarbeiter der Berliner Seilfabrik an diesem neuen Klettergerüst.

In Deutschland gibt es das Neptun XXL nur in Herten. Insgesamt git es ein Spielgerät diesen Typs nur zehn mal auf der Welt - zum Beispiel in den USA und in Malaysia. Neuartig ist die patentierte Spanntechnik. Durch sie werden die Kinder beim Klettern nicht von Spannelementen (z.B. Schraubengewinde) behindert.

Das neue Klettergerüst im Schlosspark.Foto: Heinz-Jürgen BourichterAufbau des neuen Klettergerüstes im Schlosspark.

Ein weiterer großer Vorteil: Einzelne Seilpositionen können in einem Beschädigungsfall vor Ort ersetzt werden, ohne, dass das komplette Netz ins Werk geschickt werden muss. Das spart Wartungs- und Unterhaltskosten.Offiziell eingeweiht wird es am Donnerstag, 6. August, durch Bürgermeister Dr. Uli Paetzel.

27. Juli 2015, 09:10 Uhr

Liebe Leser von halloherten,

wir - die Redaktion von halloherne, halloherten und hallorecklinghausen - stellen unsere Arbeit für das Portal halloherten ein. Vorerst.
Derzeit arbeiten wir an einem neuen Konzept für lokale Nachrichtenportale, das zunächst auf halloherne verwirklicht wird. Auf dieses Ziel konzentrieren wir jetzt alle Kräfte. Sobald das in Herne funktioniert, kommen wir zurück nach Herten.

weiter auf halloherten... weiter zu halloherne...